Shop

Was Frauen interessiert, aber Männer betrifft. Mein Leben mit einem Schwellkörperimplantat

 19,00

zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Michael Morgenbach

116 Seiten
Deutsch
Softcover
Format: 17,7 x 11,2 cm
978-3-902752-13-0
EUR (A) 19,–/EUR (D) 19,–/CHF 20,9,–


 

Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Michael Morgenbach ist ein Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht: im Beruf erfolgreich, bei den Frauen ebenso. Doch sein Liebesleben ist nicht so, wie er es sich wünscht. Immer seltener gelingt es ihm, seinen Mann zu stehen. Über viele Jahre trägt er diese Last mit sich, für die er eine Lösung sucht. Eines Tages fasst er einen folgenschweren Entschluss.
Der Tatsachenbericht eines Betroffenen möchte Mut machen und zeigen, dass es einen Ausweg aus einer nur scheinbar hoffnungslosen Situation gibt.


 

Inhalt

Vorwort / 6
Die Begegnung / 9
Grüner Frosch / 16
Auswärts / 22
Ein Schnitt für die Ewigkeit / 30
Erklärungsnot / 46
Erster Besuch / 55
Lange Zeit / 64
Zu viel / 70
Der Tag / 75
Auf geht’s / 84
Langwierig / 93
Warum jetzt / 105


 

Vorwort

Liebe Leserin, lieber Leser!

Dieses Buch versucht Ihnen näherzubringen, wie sehr ein Mann unter Potenzproblemen leidet und was er tun kann, um eine Lösung zu finden. Versteckt in seinen Gedanken, in seiner kleinen Welt, vertuscht er alles, was ihn als »impotenten« Mann verraten könnte. Wo beginnt die erektile Dysfunktion, wie sie genannt wird? Wie zeigt sie sich? Welche Erlebnisse und Erfahrungen können dazu führen? Welche Ängste begleiten einen Betroffenen? Es ist nach wie vor ein Tabuthema.
Silikonbrüste, das Aufspritzen von Lippen, Vergrößerungen des Po sind schon lange gesellschaftsfähig. Wie sieht das mit Schwellkörperimplantaten aus? Wissen Sie etwas darüber? Haben Sie schon davon gehört? Genau diesen Punkt versucht Ihnen der Autor, der selbst ein Betroffener war, näher zu bringen. Er macht das mit Erzählungen von verschiedenen Begebenheiten des Lebens, fiktiv oder wahr, das liegt im Auge des Betrachters. Das Ergebnis ist das gleiche und die Zweifel der Betroffenen auch, besonders die Selbstzweifel. Wir leben in einem Jahrhundert, in dem es möglich ist, diese Funktionsstörung zu beseitigen. Möglicherweise kann das auch eine Lösung für die Beziehung sein.
Lassen Sie sich in einen Bereich der Sexualität führen, über den noch viel zu wenig offen gesprochen wird. Wer will sich schon als impotent outen? Potenzmittel werden millionenfach verkauft, auch ohne vom Arzt verschrieben zu sein und ohne dass die Konsumenten eine Ahnung haben, welche Nebenwirkungen dabei nach Jahren auftreten.
Dieses Buch eignet sich natürlich auch für Frauen, damit sie sich ein Bild von der Materie aus der Sicht des Betroffenen, ja vielleicht sogar des eigenen Mannes machen können. Es könnte gut sein, dass Ihr Mann Sie wirklich liebt, aber nicht fähig ist, Ihnen das im Liebesakt zu beweisen. Die Männer verstehen Sie, geehrte Leserin, können sich in Sie hineinfühlen und wissen in vielen Situationen genau, dass Sie wieder nicht befriedigt wurden, wieder enttäuscht sind, obwohl Sie ihm das nicht ins Gesicht sagen. Sie können sicher sein, liebe Leserin, er fühlt sich – ach, lesen Sie doch einfach diese Erzählung.